Jetzt kaufen
Home hero arrow

Eine Reise nach India

Zwischen Tradition und Moderne - unterwegs in Indien.

Zwischen Tradition und Moderne - unterwegs in Indien

Indien ist nach China das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt und nichts für Menschen mit schwachen Nerven, denn hier ist alles möglich. Das riesige Land in Südasien ist eine komplizierte Schönheit voller Kontraste und Gegensätze. Ausgiebige Lebensfreude und unglaubliches Elend, märchenhafter Reichtum und bittere Armut, Hightech-Städte und Slums, allgegenwärtige Spiritualität und ein fragwürdiges Kastenwesen sind hier alle eng miteinander verwoben. Ein Besuch in Indien ist immer ein absolut unvergessliches Erlebnis - lassen Sie sich von einem der aufregendsten Länder der Welt in seinen Bann ziehen.

Schillernde Städte und dramatische Landschaften

Schillernde Städte und dramatische Landschaften


Laut, bunt und unberechenbar - die riesigen, pulsierenden Städte wie Mumbai und Kalkutta können ebenso atemberaubend wie anstrengend sein. Die meisten indischen Großstädte werden von Traditionen und religiösen Bräuchen geprägt und machen sich dennoch mit schnellen Schritten ins 21. Jahrhundert auf.

Ebenso kontrastreich wie Indiens Städte sind auch seine Landschaften - von den schneebedeckten Bergen des Himalaya-Gebirges im Norden über den dichten Dschungel von Madhya Pradesh in Zentralindien bis hin zu den traumhaften Stränden von Goa am Indischen Ozean im Süden. Mit etwas Glück können Sie in den Nationalparks sogar Elefanten, Königstiger und Leoparden entdecken.

Indiens Wahrzeichen

Indiens Wahrzeichen


Das wohl bekannteste Bauwerk des Landes ist der Taj Mahal in Agra. Das prächtige Gebäude aus dem Jahre 1653 ist eines der sieben Weltwunder und steht bei Urlaubern meist ganz oben mit auf der Liste. Nur ca. zwei Kilometer weiter steht ein weiteres Highlight Indiens - das Rote Fort. Die Festungsanlage ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und Teile von ihr werden auch heute noch militärisch genutzt. Ebenfalls weltweit bekannt und sehr sehenswert ist auch der fünfstöckige “Palast der Winde” Hawa Mahal in Jaipur und natürlich muss man auch den Ganges, Indiens heiligen Fluss, gesehen haben.

Die indische Küche

Die indische Küche


Süße Chutneys, scharfe Currys und aromatischer Tees - die Vielfältigkeit der indischen Küche spiegelt nicht nur die schiere Größe des Landes, sondern auch seine zahlreichen Kulturen und Religionen wider. Allgemein bekannt ist aber, dass indisches Essen sehr aromatisch und gut gewürzt ist. Die meisten Gerichte wie Tandoori-Hähnchen, Naan-Brot und Samosas, die auch in Europa weit verbreitet sind, stammen ursprünglich aus Nordindien. Im Süden wird vor allem sehr viel Reis aber auch Fisch, Meeresfrüchte und Kokosnuss gegessen.

Geld

In Indien wird mit der Rupie (INR) bezahlt. Diese wird in 100 Paise unterteilt. Ein Euro entspricht in etwa 73 INR (Stand Dezember 2016). Indien ist für Urlauber eines der günstigsten Länder der Welt.

Eine Mahlzeit - zwischen 1 bis 3 EuroEine Flasche Wasser - ca. 20 CentBusfahrt - ca. 15 bis 20 Euro pro 100 km

Transportmittel in Indien

Bus

In Indien kann man sehr günstig mit dem Bus fahren. Die Fahrten können aber durchaus lange dauern, da viele Straßen nicht im idealen Zustand sind und somit nur eine begrenzte Geschwindigkeit erlauben.

Flug

Am schnellsten gelangt man mit dem Flugzeug von A nach B. In Indien können Flüge relativ spontan gebucht werden. Die besten Preise erhält man aber, wenn man so früh wie möglich im Voraus bucht.

Taxi

In den großen Städten wie Kalkutta, Madras und Delhi ist fast jedes zweite Fahrzeug ein Taxi oder eine Rikscha. Touristen sollten aber aufpassen, dass sie nicht zu viel bezahlen. Fragen Sie möglicherweise in Ihrem Hotel nach, wie teuer eine Fahrt an Ihren Zielort in etwa sein sollte, und haben Sie immer ausreichend Kleingeld dabei.