Jetzt kaufen
Home hero arrow

Der Wechselkurs des Euro zur Indischen Rupie

Überblick über die Indische Rupie und den Wechselkurs zum Euro

Der Wechselkurs des Euro zur Indischen Rupie steht für den Betrag, den Sie erhalten, wenn Sie einen Euro in Indische Rupien umtauschen. Auf dem Finanzmarkt wird dieser Wechselkurs mit EUR/INR bezeichnet. Da Indien eine immer wichtigere Rolle für den weltweiten Handel spielt, steigt auch die Bedeutung des EUR/INR-Wechselkurses stetig.

Bei steigendem Wechselkurs erhalten Sie für eine bestimmte Summe in Euro mehr Indische Rupien. Auch der Export nach Indien nimmt zu. Ein niedriger Wechselkurs wirkt sich genau andersherum aus: In diesem Fall werden Reisen nach Indien teurer, da Sie entsprechend weniger Indische Rupien für Ihre Euros bekommen.

Der aktuelle Wechselkurs des Euro zur Indischen Rupie

Am 17. November 2015 betrug der Wechselkurs des Euro zur Indischen Rupie 1/70,411 , das heißt für einen Euro bekam man gut 70 Indische Rupien. Damit setzt sich der sinkende Trend des EUR/INR-Wechselkurses fort, der 2013 durch das Zusammentreffen von stabilem Wirtschaftswachstum in Indien und schwächelndem Euro begonnen hatte. Den Wechselkurs verfolgen und Ihre Euro in Indische Rupie wechseln, können Sie einfach bei Travelex.

Der Wechselkurs des Euro zur Indischen Rupie in der Vergangenheit

Nach der Umstrukturierung der indischen Wirtschaft Anfang der 1990er-Jahre setzte ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 8 bis 10 % ein. Dies führte dazu, dass die Indische Rupie gegenüber anderen Währungen an Stärke gewann. Vor allem ab 2010, nach der Euro- und Schuldenkrise, sank der Wechselkurs infolge des schwächelnden Euros schnell und erreichte schließlich mit 1/55,6985 seinen Tiefpunkt. Nachdem der Wert des Euro im Laufe des Jahres 2013 gegenüber der Indischen Rupie aufgrund der wirtschaftlichen Erholung in der Eurozone und des sich verlangsamenden Wachstums in Indien zunächst schnell wieder an Stärke gewonnen hatte, begann er 2013 erneut auf das Niveau von 2009 abzusinken.

Die Indische Rupie im Überblick

Die Entstehung der Indischen Rupie

Der Gebrauch von Geld reicht in Indien sehr lange zurück. Die ersten Münzen wurden schon im 4. Jahrhundert vor Christus benutzt, als Indien zum Maurya-Reich gehörte. Auch gibt es starke Hinweise darauf, dass in Indien Münzen aus dem Römischen Reich in Umlauf waren. Ab dem 8. Jahrhundert wurden unter dem Einfluss der Sultane auch islamische Münzen verwendet. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte waren verschiedene Währungen in Gebrauch, bis mit der Besetzung durch England im Jahr 1835 eine neue Währung Einzug hielt: die Silberrupie. Das Wort Rupie leitet sich von dem Sanskritwort "Rupya" ab. Unter der englischen Herrschaft wurde versucht, alle lokalen Währungen abzuschaffen, was jedoch nicht vollständig gelang. Nachdem Indien 1950 die Unabhängigkeit erlangt hatte, blieb die Rupie als Zahlungsmittel erhalten, trug aber fortan den Namen "Indische Rupie".

/* breadcrumb removal of wahrungspaare */