Jetzt kaufen
Home hero arrow

Der Wechselkurs des Euro zur Norwegischen Krone

Überblick über die Norwegische Krone und den Wechselkurs zum Euro

Der Wechselkurs des Euro zur Norwegischen Krone gibt an, wie viele Norwegische Kronen Sie für einen Euro bekommen. Auf dem Finanzmarkt wird dieser Wechselkurs mit EUR/NOK bezeichnet. Der Wechselkurs zwischen diesen beiden Währungen wird stark vom Ölpreis beeinflusst, da Norwegen viel Öl exportiert.

Wenn Sie in Norwegen Urlaub machen wollen oder geschäftliche Beziehungen zu norwegischen Unternehmen unterhalten, sollten Sie den Wechselkurs des Euro zur Norwegischen Krone im Auge behalten. Ein niedriger Wechselkurs bedeutet nämlich, dass es relativ teuer ist, in Norwegen Waren einzukaufen, da Sie für Ihre Euros weniger Kronen bekommen. Bei einem hohen Wechselkurs hingegen erhalten Sie für Ihre Euros mehr Kronen. Es ist unmittelbar einsichtig, dass der Wechselkurs auch erheblichen Einfluss auf die Importe und Exporte eines Landes bzw. – in unserem Fall – der Eurozone hat.

Der aktuelle Wechselkurs des Euro zur Norwegischen Krone

Am 11. November 2015 betrug der Wechselkurs des Euro zur Norwegischen Krone 1/9.2324, das heißt für einen Euro bekam man etwa 9.23 Norwegische Kronen. In letzter Zeit hat der Euro gegenüber der Norwegischen Krone an Stärke gewonnen, da die norwegische Wirtschaft schwächelt , während die Zahlen in der Eurozone positiv sind. Dabei ist insbesondere der sinkende Ölpreis zu nennen, der sich auch in der Entwicklung des Wechselkurses (November 2014: 1/8.4521 ) widerspiegelt.

Der Wechselkurs des Euro zur Norwegischen Krone in der Vergangenheit

Der Wechselkurs des Euro zur Norwegischen Krone wurde mit Einführung des Euro im Januar 1999 auf 1/8,750 festgelegt. Bedingt unter anderem durch die Korrektur der Euro-Euphorie durch die Finanzmärkte, sank der Wechselkurs des Euro zur Norwegischen Krone zunächst auf ein historisches Tief von 1/7,270. In den folgenden Jahren jedoch stieg der Wert des Euro, entsprechend verbesserte sich der Wechselkurs gegenüber der Norwegischen Krone. Als die amerikanische Kreditkrise ihren Höhepunkt erreichte und Investoren in großem Umfang Zuflucht im Euro suchten, erreichte der EUR/NOK-Wechselkurs mit 1/9,745 einen historischen Spitzenwert. Allerdings sank der Kurs infolge der Euro- und Schuldenkrise danach wieder; in den letzten Jahren hat er sich dem Wert angenähert, den er vor der Kreditkrise hatte. Bei Travelex sehen Sie nicht nur den aktuellen Wechselkurs, Sie haben außerdem die Möglichkeit, online Euro in norwegische Kronen zu tauschen.

Die Norwegische Krone im Überblick

Die Entstehung der Norwegischen Krone

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts nahm der Handel stark zu, und damit auch die Nachfrage nach zuverlässigen Zahlungsmitteln und Währungen. Die skandinavischen Länder beschlossen die Gründung der Skandinavischen Währungsunion, um im Außenhandel als Einheit auftreten zu können. Gründungsmitglieder der Union waren Schweden und Dänemark, Norwegen trat 1875 bei. Da die anderen beiden Länder bereits die Krone als Währung führten, beschloss Norwegen, den bis dahin geltenden "Speciedaler" durch die Norwegische Krone zu ersetzen.

Kopplung des Wechselkurses

Die in den drei Ländern der Skandinavischen Währungsunion jeweils geltenden Kronen standen in einem festen Wechselkurs zueinander. Dies bedeutete, dass es für das Ausland egal war, in welcher der drei Währungen bezahlt wurde – sie waren vollständig gegeneinander austauschbar. Dennoch behielt jedes Land seine eigene Währung bei. Die Währungsunion löste sich auf, als Norwegen die Aufgabe des Goldstandards beschloss, womit der gegenseitige feste Wechselkurs ebenfalls nicht mehr galt.

In den darauffolgenden Jahren war die Norwegische Krone an das Britische Pfund gekoppelt. Dies konnte jedoch nicht verhindern, dass die Norwegische Krone während des Zweiten Weltkriegs und während der internationalen Finanzkrisen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts starken Wertschwankungen unterworfen war und es schwer hatte, sich gegenüber anderen Währungen zu behaupten.

Die Norwegische Krone und das Öl

Nach der Einführung des Euro zeigte sich, dass die Norwegische Krone von der Kredit- und Schuldenkrise nicht getroffen wurde. Der Zusammenhang zum Euro schien also weniger stark zu sein, als man bis dahin gedacht hatte. Die Norwegische Krone stand jedoch als Währung des europäischen Landes mit dem größten Ölexportvolumen stark unter dem Einfluss des Ölpreises . Dies ist an der Schwächung der norwegischen Wirtschaft im Jahr 2015 zu sehen, als sie vom niedrigen Ölpreis stark getroffen wurde. Doch die norwegische Krone ist nicht zu unterschätzen: 2015 ist ihr Wert innerhalb weniger Monate um mehr als 10 % gestiegen.

/* breadcrumb removal of wahrungspaare */